Mit innovativen Ideen Architekturwettbewerb gewonnen

von Malte Wellbrock

Mit hsv architekten BDA durfte rpb Ende 2016 an einem eingeladenen Architekturwettbewerb teilnehmen, bei dem ein Gebäudeentwurf (Bestand und ergänzender Neubau) erarbeitet werden sollte, der sowohl die bereits bestehenden Nutzungen eines Kinder- und Jugendhauses im Stuttgarter Stadtteil Cannstadt mit den neuen Nutzungsanforderungen einer Kita vereint und gemeinschaftlich nutzbare Bereiche aufzeigt, als auch Möglichkeiten einer räumlichen Abgrenzung der beiden Nutzergruppen (Jugendzentrum und Kita) schafft.

Auf dem architektionisch integrierenden Entwurf von hsv aufsattelnd hat rpb ein Energie- und Technikkonzept entwickelt, das mit wirtschaftlich vertretbaren Mitteln ein Höchstmaß an thermischem Komfort erzielt. Kernstück ist dabei die Nutzung des natürlichen Kamineffekts mit einem Erd-Absorber und dem gleichzeitigem Einsatz von „regelbaren“ Dachfenstern.

Wir freuen uns, dass die Jury hsv architekten BDA mit einem gestalterischen Konzept, welches einen kleinen „ökologischen Fußabdruck“ hinterlässt, auf den ersten Platz gesetzt hat.


Zurück